Vor dem Hundeerziehungskurs
Verteiler Reh zu Hund im Kanton Zürich
Mein Hund jagt nicht!
Wie habe ich mich zu verhalten wenn mein Hund: Aber doch jagt

Sich im Jagdrevier selbstständig gemacht hat

Ein Wildtier verfolgt und hetzt

Ein Wildtier reisst und tötet

Was habe ich falsch gemacht ?

Welche Schuld trifft den Hund ?

Hunde verfügen zu ihrer Selbsterhaltung über folgende Triebe:

Jagdtrieb – Bringtrieb – Selbstverteidigungstrieb – Spürtrieb – Bewegungstrieb – Fluchttrieb

Stöbertrieb – Spieltrieb – Beutetrieb

Diese Triebe müssen wir:

Wahrnehmen und frühzeitig im Welpenalter, in rechte Bahnen lenken.

Ein Hund der einmal Erfolg hatte und eine Beute schlagen konnte, ist entsprechend geprägt. Er wird es erneut versuchen.

Wir müssen darum bemüht sein, unserem Hund gar nie die Gelegenheit zum Stöbern zu geben.

Sobald wir das Verfolgen einer Fährte oder das Fixieren eines Wildes bemerken, rufen wir den Hund zurück und leinen ihn sicherheitshalber an.

Lass den Hund nie aus den Augen !

Jeder Hund ist ein Jäger

Wir wünschen Ihnen und Ihren vierbeinigen Gefährten viel Vergnügen und gute Erholung auf den Spaziergängen in Wald und Flur.

Bitte bedenken Sie aber, eine Erfahrungstatsache: Alle, wirklich alle Hunde jagen.

Das ist ihr Urtrieb, nehmen Sie Ihren Hund im Wald und am Waldrand immer an die Leine !